Edelgard Hansen ist Dörte Reichard

Edelgard Hansen ist Dörte Reichard
Edelgard Hansen ist Dörte Reichard | Bild: ARD / Thorsten Jander

Zur Rolle

Dörte kommt unerwartet nach Lüneburg, um ihrem Sohn Jens und vor allem ihrer Enkelin Ellen nahe zu sein. Die pensionierte Pastorin fühlt sich noch nicht reif, ihrem Ehemann in den Ruhestand zu folgen. Doch dann zieht Jens mit Mona nach Bremen und Ellen nimmt einen tollen Job in Dublin an. Dörte beschließt dennoch, in der Stadt zu bleiben, hat sie doch inzwischen ihre Liebe zu Lüneburg entdeckt.

Sie macht sich mit ihrer geerdeten Art überall beliebt und engagiert sich als Seelsorgerin im Krankenhaus. Für jeden hat sie ein offenes Ohr, hilft mit Rat und Tat. Gunter könnte sie sich glatt an seiner Seite vorstellen. Doch Dörte ist noch nicht über das Scheitern ihrer Ehe hinweg. So entspinnt sich erst langsam eine zarte Liebesgeschichte zwischen ihr und Gunter. Auch Merle schätzt die zupackende und herzliche Art Dörtes. Selbst wenn die beiden Frauen nicht immer einer Meinung sind, kämpfen sie gemeinsam für ein umweltfreundlicheres Lüneburg.

Dörte bedauert, dass Anke weiter Abstand zu ihr hält. Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter wird nicht besser, als Dörte durchaus Verständnis für die Nöte von Katrin aufbringt und diese sogar einlädt, zu ihr ins Rosenhaus zu ziehen. Konflikte sind damit vorprogrammiert ...

Blättern zwischen Darstellern